Jupiter mit Io im IR abgebildet

jupiter-infrarot-2010-sternwarte-huchenfeld

Vor Jupiter befindet sich der Mond Io (Pfeil), der einen kräftigen, tiefschwarzen Schatten wirft. Die rechts stehende Schwarz-Weiß-Aufnahme entstand kurz darauf im infraroten Licht (IR) bei rund 0,9 Mikrometer. Hier wird zum einen das abgedeckte Äquatorialband wieder teilweise sichtbar und der vergleichsweise wärmere Mond Io steht nun hellweiß vor der Jupiterscheibe (Pfeil). Damit erlaubt eine Beobachtung von Jupiter mit Io im IR bereits eine grobe Abschätzung der unterschiedlichen Strahlungs- und Temperaturverhältnisse auf Planet und Mond.

Dieser Beitrag wurde unter Planeten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.