Merkur tief am Abendhimmel

Tief in der herrlichen Abenddämmerung war heute Abend noch der sonnennahe Planet Merkur zu entdecken. Nur bei seltenen Konstellationen – möglichst maximale Sonnenentfernung des Merkur – lässt sich der sonnennächste Planet in unseren Breiten überhaupt beobachten. Und selbst dann kann Merkur am Himmel maximal 28° Abstand von der Sonne erreichen. Berücksichtigt man zudem, dass die Bahn des Planeten ja nicht senkrecht, sondern eher flach an unserem Ost- oder Westhorizont zu sehen ist, wird klar, dass der kleine Planet in der Abend- oder Morgendämmerung kaum mehr als ein paar Grad über unserem Horizont zu finden ist.

Dieser Beitrag wurde unter Planeten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.