Sternhaufen Tombaugh 1 und 2

Der US-Astronom Clyde Tombaugh ist vor allem dafür bekannt, dass er 1930 den (Zwerg-)Planeten Pluto endeckte. Hierzu musste er hunderte von Fotoplatten auswerten, die er mit einem 13-Zoll Astrographen am Lowell Observatorium (Arizona, USA) anfertigte. Als Nebenprodukte dieser Suche entdeckte er auch zahlreiche Kleinplaneten, Kometen, Galaxienhaufen sowie fünf größtenteils sehr schwache Sternhaufen.  Vier dieser Sternhaufen waren wirkliche Neuentdeckungen, der Haufen Tombaugh-3 ist eine „Wiederentdeckung von IC 166.

Im Rahmen eines Beobachtungsprogramms an der Sternwarte Huchenfeld werden alle 5 Tombaugh-Sternhaufen nochmals aufgesucht und fotografisch angebildet. Zunächst wurden hierbei Tombaugh 1 und 2 aufgesucht, die beide im Sternbild „Canis Major“ (Großer Hund) am winterlichen Himmel zu finden sind. Die Bilder wurden 8 Minuten (Tombaugh-1) und 9 Minuten (Tombaugh-2) mit dem großen ACF-16 Teleskop der Sternwarte Huchenfeld belichtet.

Dieser Beitrag wurde unter Sternhaufen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.